Die NKÜ-Bienen sind fleißig

11.07.2019

Die Bienen bei Naturkost Übelhör sind fleißig.

Unser Kollege, Meinrad Merk, hat jetzt Anfang Juli den ersten NKÜ-Honig geerntet.

Die vier Bienen-Völker haben gut 30 kg Honig produziert.

„Das ist nicht viel“ so Meinrad Merk. Grund ist hier der kalte Mai und der zu heiße Juni. Die Bienen haben eher einen Waldhonig produziert. Er ist recht dunkel und sehr zähflüssig – fast nicht aus den Waben zu schleudern.

Wissenswertes über Bienen:

- Eine Biene wiegt 0,1 g
- Bienen bringen die beste Leistung ab 20°C – ab Außentemperaturen von 37°C stellen sie ihre Flüge ein
- Bienen können mit bis zu 30 km/h unterwegs sein
- Für 1 kg Honig müssen Bienen ca. 200.000 km fliegen

Die Futterwiese vor den Bienenstöcken wächst inzwischen. Naturkost Übelhör hat sich an der Aktion „Blühender Landkreis“ beteiligt.

Die Saat wurde auf einer Fläche von 50 qm ausgebracht und dient den Naturkost Übelhör-Bienen als Nahrung.

Bis zu 20 Wochen werden die Pflanzen blühen. Momentan haben wir auch hier das Problem, dass die Samen aufgrund der Hitze nicht optimal aufgegangen sind. Aber wir hoffen auf das Beste.

Nach der Blüte wird die Fläche einmal gemäht und die Samen aus dem Heu ausgeschlagen und in den Boden eingearbeitet.

Für die kommenden 5 Jahren können wir und die Insekten uns an der Blüh-Fläche erfreuen.

20190425 103807.jpg